Willkommen

Weingut Diamandes

Im Jahr 2005 brach die Familie Bonnie, die in Frankreich bereits zwei renommierte Bordeaux-Weingüter besaß, nach Argentinien auf, um einen Neustart zu wagen. Alfred-Alexandre Bonnie kauft ein 130 Hektar großes Land im Uco-Tal südlich der Stadt Mendoza. Hier wurde die Bodega DiamAndes gegründet. Das Weingut bekam seinen Namen durch die See Laguna del Diamante in Mendoza und den Anden-Panorama im Hintergrund. Das Weingut wurde unter ökologischen Aspekten konzipiert. Es soll sich optimal in die argentinische Landschaft und Natur einfügen. Aus diesem Grund wird zum Beispiel auf die Verwendung von schweren Maschinen verzichtet. Diese Maßnahme verdichtet nicht unnötig den Boden und die Qualität des Weins wird erhalten. Das argentinische Klima mit seinen geringen Niederschlägen verringert das Wachstum von Pilzen und anderen Schädlingen. Dadurch wurde der Einsatz von Pflanzenschutzmittel auf ein Minimum reduziert.

7 Artikel

pro Seite

7 Artikel

pro Seite

Die Bodega ist mit ihrem nährstoffreichen sandig-tonigen Boden und gemäßigten Klima der ideale Ort um qualitativ hochwertige Rebsorte anzubauen. Durch den perfekten Boden und klimatischen Bedingungen entfaltet sich die argentinische Spitzenrebsorte Malbec hervorragend. Auch die Bewässerung des Weingutes ist Ressourcenschonend. Über ein Tröpfchenbewässerungssystem werden die Weinberge aus den über 190 Meter tiefen Brunnen bewässert. Seit 2007 erzeugt Alfred-Alexandre Bonnie hier als Partner der respektierten Clos de los Siete Gruppe erstklassige Weine. Die Clos de los Siete Gruppe ist ein Zusammenschluss renommierter französischer Winzer am Fuße der Anden. In den 101 Hektar großen Weinbergen wird seitdem hochwertiger Wein produziert. Es werden Rebsorten wie Malbec, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah und Petit Verdot angebaut. Daraus lässt die Familie Bonnie charakterstarke und voluminöse Rot- und Weißweine entstehen. Jeder Wein strahlt die langjährige Erfahrung und montane Herkunft aus.