Willkommen

Weingut Pfannebecker

Die Pfannebeckers betreiben seit Jahrhunderten Weinbau in Deutschland. Seit dem Jahr 2006 wird das Pfannebecker Weingut von Max und seiner Frau Susanne geführt. Max baute auf die weinbauliche Erfahrung mehrerer Generationen auf und brachte neue Ideen in das Weingut ein. Seit 2007 werden die Weinberge ökologisch bewirtschaftet und der Anteil an Handarbeit hat zugenommen. Bei der Klärung und Filtration der Weine wird gänzlich auf tierische Stoffe verzichtet. Das Weingut produziert ausschließlich vegane Weine. Die Trauben werden von Hand selektiert und schonend verarbeitet. Damit die hohe Qualität beibehalten werden kann, wird zudem auf einen nachhaltigen Anbau Wert gelegt.

9 Artikel

pro Seite

9 Artikel

pro Seite

Das Weingut umfasst historische Lagen in der Gemarkung Pfeddersheim. Seit der römischen Spätantike werden hier unterschiedliche Rebsorten kultiviert. Die Löss-Lehm-Böden bieten eine ideale Grundlage für unterschiedliche Sorten. Größtenteils werden Burgunder- und Rieslingsorten angebaut. Hinzukommen Spezialitäten wie Cabernet Sauvignon, Goldmuskateller und Syrah. Das Weinjahr mit dem Rebschnitt beginnt im Januar. Im Frühling folgt der Austrieb der Reben und die Pflege der gesunden Laubwand. Die Ernte und Traubenselektion erfolgt im Herbst. Alle durchgeführten Weinbergsarbeiten entsprechen den Richtlinien des ökologischen Weinbaus. Die Trauben werden sanft gepresst und mit ihren natürlichen Hefen vergoren. Bevor die Weine auf natürliche Weise mit Feinhefe stabilisiert und veredelt werden, müssen diese einige Monate lang reifen. Der Reifeprozess erfolgt sowohl in traditionellen Eichenfässern als auch in Stahltanks. Weiße Orts- und Lagerweine reifen ein Jahr lang. Bei roten Orts- und Lagerweinen sind zwei Jahre erforderlich, damit diese ihre volle Komplexität entwickeln können. Eine Besonderheit des Weinguts ist sein handwerklich erzeugter Winzersekt. Auch dieser wird ausschließlich aus ökologisch angebauten Trauben hergestellt.