Willkommen

Weingut Farnese: traditionsreicher Weinbau für erlesene Tropfen

Ideale Bedingungen für das Weingut Farnese: das Flussufer des Moro

Geschichtsinteressierte denken bei dem Namen Farnese direkt an spannende Geschichten rund um Papst Alexander VI. und die römische Historie. Wer hingegen Weinkenner ist und einen guten Tropfen zu schätzen weiß, der hat ganz andere Assoziationen: Das Weingut Farnese ist seit dem 16. Jahrhundert für aromatische Rot-, Weiß- und Roséweine bekannt. Einige Jahre später kamen dann noch prickelnde Schaumweine hinzu, die das Angebot seither bereichern.

8 Artikel

pro Seite

8 Artikel

pro Seite

Weingut Farnese: Fruchtige Kompositionen sorgen für Vielfalt

Das Weingut ist weit über die Grenzen Italiens hinaus für seine erlesenen Weine bekannt. Vor allem die vollmundigen Rotweine mit fruchtigen Noten von Kirschen, Himbeeren und Heidelbeeren wissen zu begeistern. Bei den Roséweinen überwiegt hingegen einzig die Kirsche, die auch für die beerig-rote Farbe sorgt. Wer einen Chardonnay bevorzugt, wird beim Weingut Farnese ebenfalls fündig: Intensive Aromen von gelben und vor allem tropischen Früchten versprechen ein wahres Geschmackserlebnis. Die Tropenfrüchte sind es auch, die dem Wein seine satte, leicht gelbliche Farbe verleihen. Feine Bläschen und ein brillanter Perleffekt kommen bei den Schaumweinen zusammen. Hierbei haben Kunden die Wahl zwischen trockenen Kompositionen und roséfarbenen Schaumweinen mit lieblicher Kirschnote.

Ehrungen und Preise für das Weingut Farnese

In drei aufeinanderfolgenden Jahren wurde das Weingut Farnese als bester Weinproduzent in Italien ausgezeichnet. Von 2005 bis 2007 konnten sich die Weinbauer diese Auszeichnung sichern. Und das Sortiment wird stetig erweitert. Vom vollmundigen Wein für den Alltag bis hin zu edlen Kompositionen für den besonders festlichen Anlass bietet das Weingut Farnese stets das passende Erzeugnis.

Sowohl die Weinbau- als auch die Papstgeschichten fließen in der Tradition rund um das Weingut Farnese zusammen. In den Abruzzen nahe der Stadt Ortona ist die Landschaft wie für den Weinbau gemacht. Das mediterrane Klima gepaart mit den weiten Hängen und den Ausläufern des Gebirgsmassivs Maiella sorgen für ein einmaliges Mikroklima. Direkt am Fluss Moro baute Margarethe von Österreich, die mit einem Farnese verheiratet war, den ersten Wein für die Familie an.