Willkommen

Südtiroler Wein – große Vielfalt auf kleiner Fläche

Das Weinbaugebiet Südtirol ist besonders facettenreich und erlaubt aufgrund seines verschiedenartigen Klimas von einerseits alpiner, andererseits mediterraner Natur, einen besonders diversifizierten Weinbau. Hier gedeihen aufgrund der klimatischen Gegebenheiten und der vielseitigen, unterschiedlichen Einflüsse zahlreiche weiße und auch rote Rebsorten. Beim Südtiroler Wein halten sich weiße und rote Reben in der Gesamtanzahl ungefähr die Waage, wobei im Unterschied zu anderen Weinbaugebieten in Italien, mehr weißer Wein in Südtirol angebaut wird, als roter Wein. Die drei wichtigsten und bedeutendsten Vertreter weißen Südtiroler Weines sind Pinot Grigio, Gewürztraminer und Chardonnay, daneben noch Weißburgunder, Sauvignon und Müller Thurgau. Auf der Seite des roten Südtiroler Weins sind besonders wichtige Rebsorten Vernatsch, Blauburgunder, Cabernet und Merlot. Da das Klima in manchen Regionen auch zuweilen rauer sein kann, gedeihen weiße Reben beim Südtiroler Wein besonders gut.

Artikel 1 bis 9 von 35 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Artikel 1 bis 9 von 35 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Auch Rosé und Schaumweine werden hier produziert und über die Region hinaus mit großem Erfolg und einer sehr guten Reputation verkauft. Damit ist der Wein aus Südtirol besonders vielseitig, insbesondere hinsichtlich der verhältnismäßig geringen Größe der Region selbst. Während vermutlich bereits vor 3000 Jahren, also noch vor der Römerzeit, hier der Anbau von Wein in Südtirol seine Anfänge nahm, etablierte sich vor ca. 100 Jahren, also um das Jahr 1900, die bis heute bestehende Struktur des Vertriebs und der Vermarktung des Weins aus Südtirol. Die Kellereigenossenschaften sind bis heute an mehr als der Hälfte des Vertriebs von Südtiroler Wein beteiligt. Nur ungefähr jeder zehnte Weinbauer in Südtirol arbeitet frei, ca. ein Drittel sind private Kellereien. Für die besondere Struktur und die Ausdrucksstärke der Südtiroler Weine sind neben der jahrhundertelangen Erfahrung und Tradition des hiesigen Weinbaus auch die Beschaffenheit der Böden und das besondere Klima verantwortlich.

Wichtige Regionen und Produzenten von Wein in Südtirol

Mit dem Weingut Abteil Muri-Gries bringt die Klosterkellerei Muri-Gries aus Bozen sehr naturnahe Weine auf den Markt. Durch besondere Beachtung der in Südtirol sehr hoch geschätzten schonenden Anbaumethoden entstehen so sehr dichte, fruchtige und körperreiche Weine mit Fülle. Dies geschieht ganzn im Sinne der Auffassung, die sich in Südtirol beim Weinbau immer mehr durchsetzt. Nämlich Wert auf die Erzeugung hochqualitativer Weine zu legen, anstatt Massenproduktion. Hierfür setzt die Klosterkellerei neben der Naturbelassenheit und besonders aufwändigen Pflege der Rebstöcke auf die einheimischen und traditionellen Reben der Region. Auch vom ansässigen Weingut Cantina Terlan kommen hochausgezeichnete Weine. Alle haben eine DOC-Klassifizierung inne. Auch hier werden rote und weiße Reben kultiviert, der Schwerpunkt liegt jeodch, wie für die Weinbauregion Südtirol üblich, auf weißen Weinen. Der die Region bezeichnende naturbelassene Anbau und die engmaschige Qualitätskontrolle wird auch hier besonders geschätzt. Auf dieser Basis enstand ein auch heute noch anhaltender, sehr guter Ruf, der mittlerweile weit über die Region Südtirol hinaus geeilt ist. Das Weingut Lun schreibt bereits seit jeher Südtiroler Geschichte, da es die bis heute älteste bekannte Privatkellerei in ganz Südtirol besitzt. Neben den Vertretern weißer Südtiroler Weine, Weißburgunder und Pinot Grigio, werden hier auf der Seite der Rotweine wie Rosenmuskateller und Sandbichler Pinot Noir produziert. Die Hochwertigkeit der Ausleseweine sorgt für eine jahrelange Lagerfähigkeit nach der Abfüllung. Dies hat nicht zuletzt den Grund, dass das Weingut Lun die prämierten Weinbaulagen zwischen Neumarkt und Montan bestellt. Diese gehören unbestritten zu den besten Gebieten für den Anbau von Wein in Südtirol. Beim Weingut La Vis Dürer-Weg werden beidseitig der Etsch besonders renommierten Weißburgunder an. Auch dieser darf die hochdekorierte Auszeichnung DOC tragen.

Charakteristika von Südtiroler Weinen

Besonders bezeichnend für Südtiroler Wein ist die besondere Vielfältigkeit der angebauten Sorten auf dafür verhältnismäßig kleinem Gebiet. Dadurch erfreuen sich viele hier kultivierte Sorten heute auch weit über die Region hinaus wachsender Beliebtheit und erhalten stets höchste Prämierungen. Besonders die Lage und die klimatischen Bedingungen beeinflussen den Charakter der hiesigen Weine. Gleichwohl die wechselnden und launenhaften Wettergegebenheiten eine regelmäßige Herausforderung an die Winzer stellen.