Willkommen

Weingut Dürer-Weg

Dürer-Weg (sentiero del Dürer) ist die Reiseroute, die der weltberühmte deutsche Kunstmaler der Renaissance, Albrecht Dürer, im Jahr 1494 von Salurn nach Cembra zurücklegte, an der Grenze zwischen Südtirol und dem Trentino. Dieser Weg wird auch noch heute von Tausenden begangen, die von der Natur und Kultur der Orte begeistert sind, die sich an der Strecke dieser famosen Reise befinden. Das An der Lan-Palais in Salurn fungierte schon 1900 als Kellerei und ist heute das Stammhaus von „Dürer-Weg“, der Produktionsstätte von Südtiroler Weinen der Genossenschaftsmitglieder der La Vis. Auf den sonnigen Hügeln von Buchholz (Pochi), Neumarkt (Egna) und Salurn (Salorno) werden uralte Klonen von Lagrein, Gewürztraminer, Pinot bianco, Pinot nero, Chardonnay und Pinot grigio gezüchtet.

5 Artikel

pro Seite

5 Artikel

pro Seite

Die Weinberge werden von den Familien der Weinbauern, die seit Jahrhunderten den tückischen und unvorhersehbaren Rhythmen der launenhaften Natur dieser Gegenden trotzen, mit Liebe gehegt und gepflegt. Die überzeugenden aromatischen Noten der Weine sind nicht nur eine Aussage über die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen dieses Gebiets, in dem das milde mediterrane Klima auf das raue Alpenklima trifft, sondern enthüllen eine unglaubliche mineralische Geschmacksnote der urgeschichtlichen Böden, die durch den geologischen Prozess der Anhebung der Alpen entstanden.