Willkommen

Weingut Selvapiana

Die 40 ha-Weinberge von Selvapiana liegen an den Abhängen des Sievetals zwischen Pontassieve und Rufina. In ihrer Mitte steht die Fattoria Selvapiana, ein typisches toskanisches Landgut. Insgesamt gehören 240 ha landwirtschaftliche Fläche zum Gut. Neben Wein wird Olivenöl und Getreide erzeugt. Das Herrenhaus ist von Nebengebäuden umgeben, in denen einst eine Ölmühle, der Getreidespeicher und eine Tischlerei untergebracht waren. Selvapiana war lange der Landsitz der Florentiner Bischöfe. Es war als Castello ausgebaut, wovon die beiden wehrhaften Türme zeugen, die heute noch stehen. 1827 übernahm die Familie Giuntini das Gut und wird seither von der Familie bewirtschaftet.

2 Artikel

pro Seite

2 Artikel

pro Seite