Willkommen

Weingut Costa di Bussia

Das Weingut Costa di Bussia in Piemont, Italien hat eine Geschichte, die bis ins Jahr 1874 zurückreicht. Auf einer Höhe von 300 bis zu 390 Meter über dem Meeresspiegel befinden sich die Weinberge. Mit einer Größe von circa 13 Hektar ist die Lage ideal in süd-/südwestlicher Richtung. Das Weingut Costa di Bussia baut hier die typischen Sorten für Italien an: Barbera, Nebbiolo, Chardonnay, Freisa und ferner Dolcetto. Piemont ist als Weinanbaugebiet bekannt und beliebt. Dabei spielt nicht nur das Klima eine entscheidende Rolle, sondern – wie üblich beim Weinbau – die Bodenbeschaffenheit selbst. Die Nebbiolo ist die meist angebaute Weinpflanze in Piemont.

4 Artikel

pro Seite

4 Artikel

pro Seite