Willkommen

Weingut Mesa: traditionsreicher Weinanbau auf Sardinien

Die Rebsorten auf dem Weingut Mesa kennenlernen

Das Weingut Mesa wird seit dem Jahr 2004 von Gavina Sanna und Giuseppe Merle betrieben. Sie haben sich dazu entschlossen, die Weinberge rund um Porto Pino dafür zu nutzen, einige der besten Weine Italiens zu keltern. Unterstützt werden sie von einem großen Team von Weinbauern. Alle haben große Erfahrung auf dem Gebiet des Weinanbaus und legen Wert auf traditionelle Verfahren. Das Weingut Mesa bietet Interessierten Weiß-, Rot- und Roséweine, die bevorzugt aus einheimischen Rebsorten gekeltert werden.

Artikel 1 bis 9 von 10 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 9 von 10 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Einheimische Rebsorten sorgen für das besondere Aroma

Das Klima auf Sardinien ist für den Weinbau geradezu ideal. Es herrschen konstant mediterrane Temperaturen und dennoch fällt ausreichend Regen. Hinzu kommt ein leichter Wind, der im Zusammenspiel mit den sandigen, fast schon steinigen Böden die Grundlage für aromatische Trauben schafft. Das Weingut Mesa ist für die Nutzung von traditionellen und regionalen Rebsorten bekannt. Insbesondere Vermentino, Carignano del Sulcis und Cannonau di Sardegna kommen zum Einsatz. Außerdem dürfen sich Weinkenner auf eine kleine Auswahl an Syrah und Chardonnay freuen. Diese werden auf dem Weingut Mesa ebenfalls angebaut.

Die fruchtigen Weißweine mit ihrer goldgelben Farbe haben sich zu den absoluten Bestellern aus dem Weingut Mesa entwickelt. Sie versprühen satte Aromen von exotischen Früchten und haben eine leichte Süße. Hinzu kommen Rotweine mit einer vollmundigen Note von Kirschen und roten Beeren. Ganz dem Namen "Mesa" getreu sollen Weine des Gutes an jedem Tisch und an jedem Esstisch genossen werden können. Wer sich für die Weine aus dem Weingut Mesa entscheidet, findet sowohl für ein gutes Essen als auch für besondere Anlässe die passenden Kompositionen.