Willkommen

Aus dem Land der Kiwi: Das Weingut Villa Maria überrascht

Tropisches Flair aus dem Weinkeller: Das Weingut Villa Maria setzt Maßstäbe

Die Lagen gehören zu den besten des ganzen Landes: Ob in Marlborough oder Hawkes Bay, Auckland oder Gisborne, das Weingut Villa Maria unter der Leitung von Kellermeister Alastair Maling produziert die Exportschlager unter den größten neuseeländischen Unternehmen. In über 50 Länder versendet Villa Maria seine Erzeugnisse, deren Abnehmer die Einheit in der Vielfalt schätzen.

7 Artikel

pro Seite

7 Artikel

pro Seite

Alle gängigen Geschmäcker kommen zur Geltung, mit einem deutlichen Akzent auf der Produktion von Weißweinen – diese sind mit weitem Abstand die populärsten der Insel. Führend zeigen sich hierbei zwei alte Klassiker aus dem europäischen Raum, nämlich Chardonnay und Sauvignon-Blanc. Auch die zahlreichen Liebhaber von Rotweinen kommen dank Weingut Villa Maria voll und ganz auf ihre Kosten. Neben Cabernet-Sauvignon gilt der Tropfen aus der Pinot-Noir-Rebe als außergewöhnlich fruchtig und süß, ein insgesamt feiner Wein, der als solcher eine Rarität in Neuseeland darstellt.

Als Betrieb von Rang weiß das Weingut Villa Maria stets mit den kulinarischen wie technischen Herausforderungen der Zeit umzugehen. So sind sämtliche Linien des Hauses in Flaschen mit Schraubverschluss erhältlich, um einen möglichst großen Aroma-Gehalt sicherzustellen. Den exotischen Ruf des neuseeländischen Weins, der ihn als auffallend fruchtig kennzeichnet, nimmt das Weingut Villa Maria gekonnt auf. Dabei wird der Wein in immer neuen Variationen präsentiert. Aushängeschild ist hier die edle Linie "Cellar Selection", die intensive und lebendige Tropfen mit einem reichhaltigen Bouquet aller lokalen Früchte bietet. Von der Melone über die Grapefruit bis zur Stachelbeere finden diverse regionale Geschmacksrichtungen ihren Platz in diesen harmonischen Weinen.