Willkommen

Weingut Stark-Condé

Ein noch recht junges Weingut ist Stark-Condé. Hier in Südafrika werden hervorragende Kapweine hergestellt. Seit 1998 erst existiert das Weingut. Seinen Namen verdankt er den Familiennamen der Besitzer. Erstaunlich ist, dass keiner der beiden eine Ausbildung in der Weinherstellung hat oder aus einer Winzerfamilie stammt. José Condé stammt aus Missouri in den USA. Er studierte in New York und arbeitete 15 Jahre dort und in Japan als Grafikdesigner und Kunstdirektor. Er zog von dort zusammen mit seiner Familie 1997 auf das Familienanwesen seiner Frau nach Südafrika. Der zweite Teil des Firmennamens ist der des Schwiegervater Hans Schröder, der den Mädchennamen seiner Mutter, eine geborene Stark, wählte. Das Weingut befindet sich auf der Familienfarm "Oede Nektar" im Jonkershoek Tal in Stellenbosch, einer bekannten Weinregion in Südafrika. Auf der 240 Hektar großen Farm nehmen die Weinberge "nur" eine Fläche von 40 Hektar ein. Hier stehen die Reben in einer Höhe von 150 bis 600 Metern über dem Meeresspiegel. Angepflanzt wurden rote Bordeaux-Rebsorten, hauptsächlich Cabernet Sauvignon und Syrah.

8 Artikel

pro Seite

8 Artikel

pro Seite

Die klimatischen und geografischen Bedingungen sind optimal für das Wachstum und spiegeln sich im Geschmack der Weine wieder. Auf dem Weingut wird mit traditionellen Methoden zur Weinherstellung gearbeitet. Die Trauben werden bei optimaler Reife von Hand geerntet und sortiert, die Gärung erfolg in offenen Fässern mit Hand-Stanzung, anschließend erfolgt die Reifung bis zu 22 Monate in kleinen französischen Eichenfässern. Bei dieser Herstellungsweise stellten sich schnell Erfolge ein. Schon der erste Jahrgang eines Cabernet Sauvignon erhielt 2000 fünf Sterne. Beliebte Weine von diesem Weingut in Südafrika sind Cabernet Sauvignon, Syrah sowie weiße Weine wie Sauvignon Blanc und Field Blend. Besucher sind auf dem Weingut in Südafrika gerne gesehen. Ein Erlebnis sind die Weinproben auf einer kleinen Insel. Von einem offenen Pavillion aus haben die Gäste einen fantastischen Blick auf das Tal. Zur Einkehr lädt ein Café ein.